TV Olten

Schlussspiel gegen Lostorf mit 3 Punkten für uns entschieden

 

 

Etwas später als gewöhnlich war das Spiel um 18.00 Uhr in der Kreisschule Obergösgen gegen Lostorf angesetzt. Das Ziel heute war ganz klar „Spass am Spiel“, da es das letzte offizielle Spiel im SVRS-Verband ist! Wir waren etwas skeptisch, ob uns das gelingen wird, da wir nur zu siebt angereist waren…

Im ersten Satz konnten wir gut starten. Danach unterliefen uns einige Abnahmefehler und Lostorf konnte unseren Vorsprung reduzieren. Dank starkem Aufschlagspiel und viel Druck im Angriff fanden wir langsam aber sich wieder in unser Spiel zurück. Die gegnerische Mannschaft war gezwungen bei 7:16 ein Time-Out zu nehmen. Doch den Vorsprung liessen wir uns nicht nehmen. Am Schluss hatten wir noch mit starken Aufschlägen des Gegners zu kämpfen. Es gelang uns aber trotzdem den Satz mit 16:25 für uns zu entscheiden.

Der Start in den zweiten Satz haben wir ziemlich verschlafen. Es gab einige längere Ballwechsel, die wir wegen schlechten Abnahmen auf unserer Seite und guten Angriffen von Lostorf verloren. Bei 2:7 für die Gegner nahm Trainer Dani ein Timeout um uns aufzuwecken. Sofort schafften wir es, das Blatt zu wenden, weil wir begannen um die Bälle zu kämpfen und beim Stand von 7:8 für Olten nahm sich Lostorf eine Auszeit. Doch jetzt liessen wir die Gegnerinnen nicht mehr zum Zug kommen. Wir spielten variantenreich, hatten gute Smashes und entschieden die langen Ballwechsel wieder für uns. Wir beendeten den Satz mit 25:16 für uns.

Im dritten Satz waren wir von Anfang an bereit. Die Angreiferinnen spielten mit starken Smashes und cleveren Finten in die Löcher der Lostorferinnen. Beim Spielstand von 9:1 sah sich der Trainer von Lostorf gezwungen ein Timeout zu nehmen. Trotzdem schafften wir den Vorsprung noch weiter auszubauen auf 13:1. Bis auf zwei Servicefehler machten wir sehr wenige Eigenfehler. Den Gegnerinnen schien hingegen nichts mehr so richtig gelingen zu wollen. Den letzten Satz gewannen wir mit 25:8 und holten uns die 3 letzten Saisonpunkte.

 

Oltner LA-Nachwuchs im Steigflug!

 

In seinem ersten Mehrkampf nach seiner langen Verletzungspause erreichte David im 10-Kampf der U18M hervorragende...

Weiterlesen

Probetraining am Dienstag, 3. April 2018

Weiterlesen

Schlechtes Wetter und eine schwere Strecke forderten die LäuferInnen

Weiterlesen

3. Rang Beck David Kat. U18M im Kugelstossen mit 14.23 m

Weiterlesen

Bitte notieren im Kalender und anmelden

Weiterlesen

Weitere Top Resultate

Weiterlesen

Toller Start unserer Kids

Weiterlesen

Für das aktuelle Jahresprogramm siehe Agenda.

Weiterlesen

Oltner LA-Nachwuchs im Steigflug!

 

In seinem ersten Mehrkampf nach seiner langen Verletzungspause erreichte David im 10-Kampf der U18M hervorragende...

Weiterlesen

Probetraining am Dienstag, 3. April 2018

Weiterlesen

Schlechtes Wetter und eine schwere Strecke forderten die LäuferInnen

Weiterlesen

3. Rang Beck David Kat. U18M im Kugelstossen mit 14.23 m

Weiterlesen

Bitte notieren im Kalender und anmelden

Weiterlesen

Weitere Top Resultate

Weiterlesen

Toller Start unserer Kids

Weiterlesen

Für das aktuelle Jahresprogramm siehe Agenda.

Weiterlesen

Niederlage gegen den Tabellenleader

Heute steht der Heimmatch gegen das Team aus Hägendorf vor der Tür. Leider haben wir nur eine Hauptspielerin, Andi. Da wir vier Passeusen sind, spielt Jane heute somit auch auf der Hauptposition.

Der Match beginnt sehr ausgeglichen. Doch am Schluss vom ersten Satz unterlaufen uns einige Flüchtigkeitsfehler und der Gegner gewinnt dank starken Angriffen mit 19:25.

Im 2. Satz geraten wir zuerst in Rückstand. Danach holen wir bis 8:8 auf. Leider können wir den Schwung nicht mitnehmen und unser Trainer muss bei 10:13 ein Timeout nehmen. Dieses nützen wir und können in Führung gehen. Dank guten Angriffen und Blocks ist das Spiel ausgeglichen. Am Schluss unterlaufen uns Abnahmefehler und wir verlieren mit 21:25.

Der 3. Satz beginnt mit 3 Punkten für Olten, welche Hägendorf jedoch sofort ausgleicht und davonzieht. Beim Punktestand von 6:11 nimmt Trainer Dani ein Timeout. Den Oltnerinnen gelingen noch einige gute Aktionen, welche jedoch häufig von den Gegnerinnen übertrumpft werden. So gewinnt Hägendorf auch den letzten Satz mit 25:15.

 

13. Januar 2018- Hochbetrieb in der Volleyball- Halle!

Kurz vor Saison-Halbzeit - Sieg in Oensingen!

Aufgrund eines vorherigen Spiels beginnt unser Match gegen Oensingen etwas verspätet. Die Gegner-Fans sind bereits zu Beginn sehr aktiv mit Anfeuern und Trommeln.

Trotz der zahlreichen Fans gegen uns starten wir gut in den ersten Satz. Die Service Punkte verhelfen uns zu einer Führung von 1:8, wodurch Oensingen gezwungen ist das erste Time-Out zu nehmen. Oensingen gelingt es noch einige Punkte aufzuholen, doch der Satz ist uns nicht mehr zu nehmen. Wir gewinnen 10:25!

Im 2. Satz geraten wir zuerst 5:1 in Rückstand. Es gelingt uns den Rückstand aufzuholen und mit 11:11 den Gleichstand zu erreichen. Danach geht es nur schleppend voran, punkteweise. Unsere Service-Fehler machen es uns noch schwerer. Schliesslich können wir einen Vorsprung von 5 Punkten herausholen und führen 14:19. Trotz des 2. Time-Outs von Oensingen lassen wir uns die Punkte nicht mehr nehmen und gewinnen den Satz mit 18:25.

Nun geht es in den 3. und hoffentlich letzten Satz! Die gegnerischen Fans sind noch lauter geworden und sie rufen nicht nur in den Pausen, sondern während den ganzen Spielzügen. Wir versuchen uns nicht irritieren zu lassen und feiern jeden unserer Punkte. Zu Beginn geraten wir wieder in Rückstand, können uns aber zurück kämpfen und führen mit 5:8. Nach einem Time-Out des Gegners holen die Oensinger wieder auf. Unser Trainer muss bei 10:10 ebenfalls ein Time-Out nehmen. Wir können unsere Fehler minimieren und gut angreifen und führen mit 11:18! Den Oensingern gelingt es mit den Fans im Rücken die Punkedifferenz auf 16:20 zu verringern. Wir lassen uns den Sieg aber nicht nehmen und gewinnen mit 21:25!

Das Damen 1 Team kurz vor Saisonstart

 

Das Damen 1 Team des TV Olten eröffnet bereits am Samstag, 28. Oktober 2017 die Saison mit dem ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Kestenholz-Niederbuchsitten. Die Vorbereitungen der Olten-Spielerinnen werden seit diesem Frühling durch den Crossfit-Trainer Philipp intensiviert. Vor dem Volleytraining wird jeweils eine halbe Stunde intensiv Kraft trainiert. Philipp zeigt viele für die Spielerinnen neue Übungen und bringt die Frauen damit ordentlich zum Schwitzen. Nach dem alle Muskeln beansprucht sind und das Fitnesstraining beendet ist geht’s gleich weiter mit dem technischen Training, welches auch diese Saison wieder von Trainer Dani geleitet wird.

Die Spiele vom TV Olten 1 sind hier zu finden:

http://www.svrs.ch/spiele.php?teamID=517&liga=4DB

Das Damen 1 hat den Aufstieg in die 4. Liga geschafft!

Harter letzter Match – Saisonziel „Aufstieg in die 4. Liga“ erreicht

Match gegen Subingen, in Luterbach, 15.00 Uhr, 18. März 2017

Heute steht unser letzter Match der Saison vor der Tür. Das Ziel: einen „schönen“ Match zum Abschluss!

Im ersten Satz geraten wir zuerst in Rückstand. Es gelingt uns aber wieder auf  7:8 aufzuholen. Danach ist das Spiel sehr ausgeglichen bis 18:18. Nach erneutem Rückstand (18:22) kämpfen danach aber hart und können den Spielstand zu unseren Gunsten noch wenden: Gewonnen mit 24:26!

Der zweite Satz beginnt erfolgreich. Wir spielen variantenreich und liegen mit 8:4 vorne. Danach unterlaufen uns viele Fehler und der Gegner holt den Rückstand auf (10:10). Es folgt eine Phase, wo das Spiel wieder ausgeglichen ist bis 15:15. In der letzten Phase bewegen wir uns zu wenig und die Abnahmen wollen einfach nicht gelingen. Leider verlieren wir den Satz mit 25:17.

Nach ausgeglichenem Start im dritten Satz geraten wir trotzdem schnell in Rückstand (4:8), können diesen jedoch ausgleichen und wieder einen Gleichstand herausholen (11:11). Wir steigern uns dann weiter und erarbeiten uns einen Vorsprung von 17:13. Leider können wir den Subingen-Spielerinnen nicht weiter davonziehen. Sie holen auf und erkämpfen sich ihren zweiten Satz Sieg mit 25:23.

Den vierten Satz wollen wir uns natürlich nicht auch noch nehmen lassen und versuchen anfangs ein variantenreiches Spiel, wodurch wir bis zum 10:10 noch mithalten können. Danach wollen uns die Abnahmen und die Angriffe nicht mehr so gut gelingen, den Gegnerinnen jedoch immer besser, wodurch auch einige Eigenfehler resultieren und wir uns mit nur 3 weiteren Punkten mit 13:25 geschlagen geben müssen.

Leider konnten wir somit unser Saison-Abschluss-Match nicht mit einem Sieg feiern, doch den Aufstieg haben wir mit 8 Punkten Vorsprung nach der erfolgreichen Saison trotzdem geschafft.

Im Restaurant Arleccino in Olten stossen wir alle zusammen (leider ohne Vali, Meli & Trainer Dani) auf unser geschafftes Saisonziel an!

Das Damen 1- Team startet erfolgreich ins neue Jahr!

Match gegen Subingen, Olten Säli 1, 14.00 Uhr, 14. Januar 2017

Endresultat: 3:0

 

Motiviert und mit hoher Konzentration starten wir unser erstes Spiel im 2017.

Das Spiel beginnt ausgeglichen und mit schönen Spielzügen. Wir können einen leichten Vorsprung herausspielen, welchen Subingen zwingt das erste Timeout bereits bei einem Spielstand von 7:4 zu nehmen. Mit starken Angriffen können wir die Führung weiter ausbauen. Beim Spielstand von 19:10 stehen die Chancen gut den Satz zu gewinnen. Wir schaffen es die starken Angriffe der Gegnerinnen abzuwehren und gewinnen den Satz mit 25:13.

Der zweite Satz beginnt wie der erste aufgehört hat und wir führen mit 5:1. Obwohl Subingen einige Punkte aufholt, können wir unser „Punktepolster“ auf 10 erhöhen und diesen bis zum Schluss behalten. Wir gewinnen den Satz mit 25:10 und bei nur einem Servicefehler!

Den Start in den dritten Satz verschlafen wir etwas und starten mit einem kleinen Rückstand von 1:4. Dann unterlaufen den Subingen Spielerinnen einige Eigenfehler und wir können aufdrehen. Dank variantenreichen Angriffen und vielen starken Services von Andrea können wir uns einen beruhigenden Vorsprung von 9 Punkten erarbeiten. Leider will uns von da an nicht mehr alles so einfach gelingen und es schleichen sich viele Eigenfehler ein. Beim Stand von 16:11 sieht sich Trainer Dani dann gezwungen das erste Timeout in diesem Satz zu nehmen, doch der Vorsprung ist trotzdem schnell weg. Die Gegnerinnen können bis auf 21:20 verkürzen. Zum Schluss entscheiden wir den Satz aber dennoch mit 25:23 für uns und gewinnen wieder drei wichtige Saisonpunkte dazu.

Das Damen 1 reiste ins Trainingslager

Traditionell feilte das Damen 1 im von Max Meier organisierten Trainingslager in Alpnach an Technik und Taktik. Die Inputs von zwei professionellen Trainern waren wert- und humorvoll, die Stimmung unter den 10 Ladies top, die Verpflegung flop. Fazit: Volleyball ist wie Schach, einfach mit 180 Stundenkilometer – also anstrengend für Körper und Geist. Und Estragon ist gruuuusig!

Mit Erfolg startet das Damen 1 in die neue Saison

Die drei ersten Punkte gesichert!

Spiel: TV Olten 1 - VBC Bucheggberg, 17. September 2016, 14.00 Uhr, Olten Säli 1

Endresultat: 3:1

Endlich war es so weit: Unser erstes Meisterschaftsspiel stand vor der Tür! Wir freuten uns auf das erste Spiel, wussten aber nicht was uns genau erwartete, da wir den Gegner nicht kannten. Obwohl man es den Spielerinnen (inkl. Trainer) nicht ansah, waren einige von uns etwas angespannt aufgrund des bevorstehenden ersten Spiels.

Im ersten Satz konnten wir früh in Führung gehen und es gelang uns mit 15:5 ein Sicherheitspolster an Punkten aufzubauen. Bucheggberg schaffte es, den Rückstand bis auf 7 Punkte zu reduzieren, doch den Satz konnten sie nicht mehr wenden. Mit den Service-Punkten von Andi beendeten wir den Satz mit 25:11!

Motiviert nach dem gewonnen ersten Satz starteten wir in den zweiten. Die Partie begann ausgeglichen. Nach den ersten 5 Punkten konnten wir wieder in Führung gehen und diese ausbauen. Wir gewannen auch diesen Satz dank einem konzentrierten Spiel und wenig Service-Fehlern mit 25:10.

Im dritten Satz verloren wir die Konzentration und mussten bereits bei einem Rückstand von 1:4 ein Timeout nehmen um die Spielerinnen wieder wachzurütteln. Leider konnten wir trotzdem nicht richtig ins Spiel finden was dem Team VBC Bucheggberg half den Vorsprung auf 8:16 auszubauen. Auch ein weiteres Timeout konnte für uns das Spiel nicht wenden und wir verloren den Satz 17:25.

Nach diesem Satzverlust wollten wir noch einmal richtig Angreifen um das Spiel für uns zu entscheiden und die 3 Punkte nach Hause zu bringen. Doch auch diesen vierten Satz begannen wir mit einem Rückstand von 1:6 Punkten. Viele Eigenfehler auf unserer Seite gaben den Gegnern Selbstsicherheit um den Vorsprung auf 2:10 auszubauen. Dann endlich erzielten wir einige Punkte und verkürzen zum Stand von 16:18. Bucheggberg versuchte nach einem Timeout nochmal anzugreifen, doch der Ausgleich kam schnell (19:19). Der Schluss dieses Satzes brauchte dann viel Nervenstärke, da wir wieder 21:23 in Rückstand gerieten. Wir konnten jedoch zum 24:24 ausgleichen und dann den Satz mit 26:24 für uns entscheiden.

Der Auftakt ist geschafft und die ersten 3 Punkte sind nun bereits auf unserem Konto. Wir bedanken uns bei den Zuschauern für die Unterstützung. Das nächste Heimspiel werden wir am 29. Oktober gegen den TV Grenchen 3 wieder im Säli 1 in Olten haben.

 

 

Vorbereitungsturnier in Lostorf, 04.09.2016

Juniorinnen sammelten Erfahrungen für ihre erste Meisterschaft

Seit einigen Monaten bereiten sich die U19 und U23 Spielerinnen zusammen mit ihren Trainern in den wöchentlichen Trainings auf ihre erste Meisterschaftsteilnahme vor. Nachdem die Teams intensiv an Technik und Taktik gefeilt hatten, galt es an dem Vorbereitungsturnier die gesammelten Erfahrungen das erste Mal anzuwenden. Top motiviert machten sich die U19 und U23 Spielerinnen am Sonntag, 4. September 2016 auf den Weg in die Kreisschule Mittelgösgen. Zwar wurden die vorderen Ränge von anderen Teams belegt, die Spielerinnen aus Olten konnten aber trotzdem sehr zufrieden sein mit ihren Leistungen. Nun gilt es in den nächsten Wochen, die an dem Turnier entdeckten „Schwächen“ noch weiter zu trainieren, um dann bestmöglich vorbereitet in die erste Meisterschaft zu starten.

Cécile Berlinger neu ausgebildete Schiedsrichterin

Ebenfalls an dem Sonntag galt es für Cécile Berlinger vom Damen 1 ernst. Sie absolvierte an dem Vorbereitungsturnier in Lostorf die praktische Prüfung zur Schiedsrichterin und bestand mit Bravour. Wir gratulieren herzlich und wünschen Cécile eine erfolgreiche Saison!